Die Fliege

img_20160801_153820.jpgDie Fliege

Silvia Stolzenburg

Bookspot Verlag (14. März 2016)

288 Seiten

Bestellen bei Amazon

Rückentext

Stuttgart, Anfang Juni 2015: Der vorgezogene Sommerurlaub von Oberkommissarin Anna Benz wird an einem Montagmorgen kurz nach fünf Uhr abrupt beendet. Offenbar haben Wanderer in einem Waldstück bei Stuttgart einen Toten gefunden, dessen Zustand Rätsel aufgibt.

„Wenn so etwas möglich wäre, würde ich sagen, jemand hat versucht, ihn mehr als einmal zu töten“, urteilt die Rechtsmedizinerin nach einem ersten Blick auf die Leiche. Kurz darauf bringt die Obduktion ans Licht, dass der Mann von zahlreichen Waffen verletzt worden ist. Die Tiefe und Schwere der Wunden lässt zudem darauf schließen, dass man es offensichtlich mit mehreren – teils unentschlossenen – Tätern zu tun hat.

Anna Benz und ihr Kollege Markus Hauer beginnen zu ermitteln. Was steckt hinter dem brutalen Mord? Wurde der Tote Opfer eines makabren Rituals? Lief eine Mutprobe aus dem Ruder? Oder streift eine Horde mordlustiger Irrer durch die Gegend? Fragen über Fragen, die Anna und Markus schon bald in ein Labyrinth aus widersprüchlichen Fährten führen ….

Allgemeines zu Buch und Autor

Dr. phil. Silvia Stolzenburg studierte Germanistik und Anglistik an der Universität Tübingen. Im Jahr 2006 promovierte sie dort über zeitgenössische Bestseller. Kurz darauf machte sie sich an die Arbeit an ihrem ersten Roman. Neben ihrer Tätigkeit als Autorin arbeitet sie als freiberufliche Englischdozentin und Übersetzerin. Sie lebt mit ihrem Mann auf der Schwäbischen Alb, fährt leidenschaftlich Rennrad, gräbt in Archiven oder recherchiert vor Ort bei Kripo, LKA, SEK und der Rechtsmedizin – immer in der Hoffnung, etwas Spannendes zu entdecken. (Quelle: Amazon.de)

Dies ist der Nachfolger von „Tödliche Jagd“ und auch dieser Teil hat mir gut gefallen. Es war ein sehr spannender Krimi mit einem interessanten Thema und vor allem einen guten Schreibstil.

Kritische Auseinandersetzung

„Die Fliege“ zeichnet sich vor allem durch die sehr gute Schreibweise aus, wie ich sie auch schon vom ersten Band her kannte. Es macht einfach Spaß, Silvia Stolzenburgs Bücher zu lesen, man ist mitten im Geschehen und die ermittlerischen Schritte werden sehr genau beschrieben, ohne jedoch zu langweilen oder nicht verständlich zu sein. Der Spannungsbogen zieht sich durch das ganze Buch und da die Autorin es immer wieder schafft, den Leser etwas glauben zu machen, was nicht so ist, versucht man immer weiter herauszufinden, wie es denn jetzt wirklich sein könnte, ist also die ganze Zeit am Geschehen.

Auch dieses Buch beginnt wieder, wenn wir diesmal auch anfangs erst einmal eine Fliege kennen lernen. Dieses erste Kapitel hat mich wirklich fasziniert, es war ziemlich eklig, aber ich war trotzdem gebannt. Alleine dafür hat sich dieses Buch schon gelohnt, denn mir ist ein Schauer über den Rücken gelaufen. Doch auch im weiteren Verlauf des Buches kommen immer wieder besonders faszinierende Momente, die ihr aber natürlich selbst lesen sollt.

Die Charaktere sind auch im zweiten Band sehr gut beschrieben und es geht ebenfalls sehr oft um die persönlichen Dinge der Ermittler, was mir ja schon in „Tödliche Jagd“ sehr gut gefallen hat. Band zwei knüpft nahtlos an den ersten Band an, dennoch würde ich sagen, dass man die Bände nicht unbedingt in der Reihenfolge lesen muss, da die Fälle an sich abgeschlossen sind.

Ob mir dieser zweite Band jetzt besser gefallen hat als der erste, würde ich nicht unbedingt sagen, denn beide Geschichten waren sehr spannend und interessant, der einzige Unterschied war, abgesehen natürlich vom Fall, dass man die Charaktere schon kannte und so schon ein wenig Vorwissen hatte.

Fazit

Auch den zweiten Teil der Anna-Benz-Reihe kann ich durchaus weiterempfehlen, wer einen soliden und spannenden Krimi möchte, aber auch Charakter-Geschichte mag, der kann hier auch getrost zugreifen und wird nicht enttäuscht werden.

Advertisements

2 Kommentare zu „Die Fliege

  1. Hey du 🙂
    Hab mir mal deine Rezi durch gelesen und ich finde es spannend wie du schreibst. Ich hab einen ähnlichen still. Verrate auch nur sehr wenig und hoffe das die Spannung dennoch greifbar ist 😋.
    Ich bin momentan ein großer Krimi-Fan und ich glaube ich werde mir die Autorin auch mal genauer ansehen 🙂
    Lg Lea

    Gefällt 1 Person

Mir einen Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s