Stonebound

img_20160703_124657.jpgStonebound

Thordis Hoyos

Amazon Media EU S.à r.l.

450 Seiten (ebook)

Bestellen bei Amazon (ebook)

Beschreibung

Mit einem Schlag wirft ein magischer Stein Elba in eine Welt, in der sie sich zwischen Aris und Tristan entscheiden muss, sie ein altes Familiengeheimnis zu lösen hat und ihr ein lebensbedrohender Soziopath auf der Spur ist.

Es ist wie ein Blitz, der einschlägt. Seit dem Moment als die 18-jährige Elba Tristan das erste Mal sieht, fühlt sie sich magisch angezogen von ihm. Kein Wunder: Er ist aufregend impulsiv, einfach überirdisch sexy und gerade so zynisch, dass er unheimlich interessant wirkt.
Doch dann lernt Elba seinen unnahbaren und respekteinflößenden Freund Aris kennen – und zu ihrer großen Verwirrung fühlt sie sich ihm auf eine ganz besondere Art verbunden. Aber weshalb drängt Tristan seinen Freund dazu, eine Beziehung mit ihr zu beginnen, obwohl er anscheinend selbst Gefühle für sie hegt?
Und was hat es mit diesen mysteriösen Steinen auf sich, die sie in dem alten Anwesen ihrer Tante findet?
Als Elba auf ein furchteinflößendes Familiengeheimnis stößt, entspinnt sich ein Intrigenspiel um Liebe, Sex, Macht, Blutgier und das blanke Überleben. Es beginnt eine abenteuerlich gefährliche Jagd, bei der niemand dem anderen vertrauen kann und nichts ist, wie es scheint.

Allgemeines zu Buch und Autor

Thordis Hoyos, geboren 1980, studierte Psychologie und arbeitete im Anschluss mehrere Jahre in Projekten der psychologischen Forschung an der Universität Graz. Aufgewachsen auf dem österreichischen Familien-Gestüt in der Steiermark hat sie seit jeher eine besondere Leidenschaft für das Islandpferd entwickelt. So lebt sie auch heute auf einem Gestüt, gemeinsam mit Familie und Freunden, Hunden und Katzen und natürlich einer riesigen Menge Pferden.
Stonebound ist der Debütroman der Autorin und Auftakt einer Fantasy-Reihe. Die Idee zum Buch entwickelte sie gemeinsam mit ihrer jüngeren Schwester Anna-Katharina. (Quelle:Amazon.de) Besucht sie doch mal auf ihrer Homepage zum Buch 🙂 .

Mir hat dieses Buch einfach unheimlich gut gefallen, war ich anfangs noch sehr an Twilight erinnert, wurde im Laufe der Geschichte klar, dass dieses Buch (für mich!) einfach tausend Mal besser ist als irgendeine andere Vampirgeschichte. Obwohl dieses Buch nicht unbedingt in mein Lieblingsgenre fällt, konnte es mich restlos überzeugen und ich freue mich schon sehr auf den nächsten Teil!

Kritische Auseinandersetzung

Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht so genau, was ich hier schreiben soll. Normalerweise würde ich mich dagegen wehren, dass mir ein Buch aus dem Fantasy-Bereich (Nicht mein Genre) mit jeder Menge Sexszenen (überhaupt nicht mein Ding beim Lesen) und in dem auch noch ein Haufen Vampire vorkommen (um Gottes Willen!) mir so unglaublich gut gefallen hat. Aber nun ja, was soll ich sagen, Thordis hat es geschafft, dass ich auf der Couch saß und gar nicht wusste, wie schnell ich eine Seite lesen sollte, da einfach so unglaublich viel passiert und ich richtig hibbelte, weil ich wissen wollte, wie es weiter geht. Es kam so weit, dass mein Freund mich fragte, ob ich wieder einen guten Thriller gefunden hätte und ich antworten musste: „Nein. Ich lese einen Vampirroman.“. Ihr könnt euch vorstellen, dass ich erst mal ausgelacht wurde.

Doch Stonebound ist nicht wie andere Vampirromane, es ist vielschichtiger, es ist aufeinander aufbauen und es ist einfach so unheimlich spannend. Die ganze Zeit passiert irgendetwas, es wird keine Sekunde langweilig und ich dachte eher, dass eine kurze Pause mal ganz gut wäre. Man traut sich kaum, den E-Reader auszuschalten, weil man Angst hat, etwas zu verpassen (was natürlich total bescheuert ist, aber so bin ich halt). Ich war von Anfang an mitten im Geschehen und in dieser Welt, die die Autorin entstehen lässt. Ich mag das ganze Prinzip dieser Welt, wie alles zusammenhängt (Viel besser als bei Twilight!) und alleine für diese Idee würde ich Thordis mal gern in den Arm nehmen, denn das ist einfach großartig. Sie schafft es, die „Menschenwelt“ und die „Vampirwelt“ in eine Welt zu verwandeln, aber ohne dass es kitschig oder albern wirkt, sondern so, dass ich ihr das einfach abnehme.

Auch die Figuren sind sehr sympathisch und ansprechend, obwohl Elba mir anfangs noch etwas nervig vorkommt (ein kleines bisschen wie Tessa in der After-Reihe, aber wirklich nur ein ganz kleines bisschen), ändert sich dies mit der Zeit, als auch Elba sich an ihr neues Leben und die neuen Umstände gewöhnt hat. Ich stempel es mal als „Eingewöhnungszeit“ ab. Die Vampire sehen natürlich super gut aus und besonders Tristan kann mit seinen Sprüchen auch mal nerven, aber es gehört einfach zu seinem Charakter und man gewöhnt sich daran. Am Ende gehörte er sogar zu meinen Lieblingscharakteren, da einfach noch viel mehr zu ihm gehört als ein vorlautes Mundwerk.

Fazit

Wenn ich euch bis hierhin noch nicht überzeugt habe, dass dieses Buch absolut lesenswert ist, dann weiß ich auch nicht weiter. Es gibt tolle Charaktere. Es gibt einen absolut spannenden Schreibstil. Eine großartige Geschichte. Ein gut ausgearbeitetes Weltenkonzept. Eigentlich gibt es alles, was man sich nur wünschen kann und das von einer relativ unbekannten Autorin, die es absolut verdient hat, bekannter zu werden! Bitte lest dieses Buch, schaut es euch zumindest einmal an und gebt ihm eine Chance. Ihr könnt nicht so viel falsch machen und ich glaube wirklich, dass es vielen Leuten gefallen könnte, wenn diese nur zugreifen würden. Wenn ihr es gelesen habt, dann schreibt mir doch in die Kommentare, wie es euch gefallen hat.

Advertisements

Mir einen Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s