Blogtour „Fuck the Föhnfrisur“ Tag 1

wp-1465459808128.jpeg

Ich begrüße euch heute zum ersten Tag unserer Blogtour zu Meike Frei’s Roman „Fuck the Föhnfrisur“. Ich werde euch dieses Buch heute vorstellen, aber aus der Sicht der Protagonistin, der Lehrerin Meike.

Hallo liebe Schü… eh Leser. Ich möchte euch heute einen Einblick in mein Buch geben, welches ich geschrieben habe. Ja, auch wieder so eine tolle Idee von mir, doch ich glaube, diese war besser, als meine Karriere zu schmeißen, um Friseurin zu werden… naja, nicht weiter tragisch. Erst einmal ein paar allgemeine Infos zu meinem Buch, vielleicht habt ihr ja nach dem Klappentext schon keine Lust mehr.

wp-1465497119373.jpegFuck the Föhnfrisur

Meike Frei

Blanvalet Taschenbuch Verlag (18. April 2016)

416 Seiten

Verlagsseite

Bei Amazon bestellen

Der Klappentext

Lehrerin Meike hadert mit ihrem Alltag: Will sie ihren Bildungsauftrag wirklich in die Tat umsetzen und sich bis zum Rentenalter die Lunge aus dem Hals schreien? Als sie ausprobiert, welchen Alternativjob ihr die Berufsberatung nahelegen würde, ist sie fassungslos: Ausgerechnet Friseurin soll sie werden?! Meike begibt sich in die Ausbildung, womit sie sogar bei ihren Schülern gut abschneidet: Schließlich brauchen die Topmodels und DSDS-Stars von morgen eine persönliche Stylistin, die noch dazu die Rechtschreibfehler auf ihren Autogrammkarten ausmerzen kann! Doch dann passiert etwas wahrhaft Haarsträubendes, womit niemand gerechnet hat …

In eigenen Worten…

In meinem Buch  geht es… nun, es geht um mich selbst. Ich bin Lehrerin an einer Hauptschule und, wie soll ich sagen, es ist freundlich ausgedrückt ziemlich anstrengend. Da wären meine Sorgenkinder Hassan und Alex und noch einige weitere und die meiste Zeit hört mir auch niemand wirklich zu. Auch meine Kollegen oder genauer gesagt, eine meiner Kolleginnen gehen mir gehörig auf den Wecker… ich meine, auch sie sind anstrengend. Mein einziger Ausgleich ist also so zusagen mein „Hobby“, mir selbst die Haare zu schneiden. Leider bin ich darin nicht unbedingt großartig und so kommt es, dass ich meinen Faux-pas von einem richtigen Friseur beheben lassen muss. Dort merke ich, das Friseur ein total toller Job ist, dankbare Kunden und vor allem kommen die Leute hier freiwillig und nicht wegen der Schulpflicht. Also komme ich auf die Idee, Friseurin zu werden und wie es von da an weiter mit mir geht, dass müsst ihr dann bitte doch selbst lesen 🙂 .

Das sagt mein Verlag über mich…

Meike Frei hat sich nach zweijähriger Berufsodyssee für ein Lehramtsstudium entschieden. Nach vierjährigem theoretischem Studium hat sie gefühlte vierzig Jahre praktisch unterrichtet, bevor sie sich eine Auszeit gegönnt hat. Jetzt endlich konnte sie einen Blick über die Grenzen der Bildungsanstalt werfen und war in haarigen Angelegenheiten unterwegs. Heute schöpft die Autorin aus ihrem reichhaltigen Erfahrungsschatz der »hairlichen« pädagogischen Welt von Schule und Salon. (Quelle: http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Fuck-the-Foehnfrisur/Meike-Frei/Blanvalet-Taschenbuch/e480861.rhd#\|vita )

Ihr möchtet mich gern noch ein wenig mehr kennen lernen? Ich habe ein Interview mit meinem Verlag gemacht, schaut doch mal vorbei.

Hier könnt ihr euch auch noch eine Leseprobe von meinem Meisterwerk runterladen. Also, schaut mal vorbei und lasst Haare wehen.

Natürlich könnt ihr auch wieder etwas gewinnen und zwar ein Printexemplar von „Fuck the Föhnfrisur“. Alles was ihr dafür tun müsst, ist, die Fragen unter den Beiträgen der Tour zu beantworten um pro Antwort ein Los zu bekommen und so eure Gewinnchance zu erhöhen. Und meine Frage ist:

Habt ihr schon mal über einen Jobwechsel nachgedacht?

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen.
Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von buchreisender.de organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Das Gewinnspiel endet am 14.06.2016 um 23:59 Uhr

 

 

Advertisements

5 Kommentare zu „Blogtour „Fuck the Föhnfrisur“ Tag 1

  1. Hallo ,
    vielen Dank für Deinen Beitrag.
    Nein ich habe nicht über einen Jobwechsel nachgedacht .
    Ich bin gespannt wie es weiter geht.

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt ( Stern44)

    Gefällt 1 Person

Mir einen Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s