Blogtour „Manja“ Tag 1

wp-1463394959684.jpeg

Ich begrüße euch heute ganz herzlich zum ersten Tag unserer Blogtour zu „Manja“ von Anna Gmeyner. Ich werde euch heute das Buch vorstellen und euch dann noch ein wenig zu Manja erzählen, da sie, wie der Titel ja schon verrät, das Bindeglied zwischen den Kindern und ihrer Familien ist.

wp-1463396320340.jpeg

Manja

Anna Gmeyner

Aufbau Verlag

544 Seiten

Beim Verlag bestellen

Worum geht es?

Poetisch und berührend erzählt Anna Gmeyner die Geschichte von fünf Kindern, die in derselben Nacht im Frühjahr 1920 gezeugt werden, aber in ganz unterschiedlichen Milieus aufwachsen. Eigentlich trennen sie Welten, und dennoch sind sie Freunde geworden, verbunden durch eine innige Zuneigung zu Manja – dem Mädchen aus armen ostjüdischen Verhältnissen. Für diese Freundschaft müssen sie immer wieder kämpfen: zu Hause, in der Schule und in ihrer Freizeit. Doch letztlich bleiben sie Gefangene ihrer Zeit, an der Manja zerbricht und mit ihr die Hoffnung auf eine menschenwürdige Zukunft.

In meinen Worten

Manja ist ein Roman um Freundschaft, Liebe und Familie. In dieser schwierigen Zeit, kurz nach dem ersten Weltkrieg und vor und während des Ausbruchs des zweiten Weltkrieges leben die Menschen unter schweren Bedingungen, die wir uns gar nicht vorstellen können. Vor allem geht es in diesem Buch aber auch um Familiengeschichten, so kommen einige der fünf Freunde aus sehr gutem Haus, anderen wurde der Wohlstand nicht in die Wiege gelegt und sie müssen schauen, wie sie auskommen. Alle Familien, die in diesem Buch vorkommen, also sprich die Familien von Manja, Harry, Heini, Franz und Karl, haben durchaus untereinander etwa miteinander zu tun und es ist sehr interessant zu lesen, wie man früher doch zusammengehalten hat, aber auch, wie Intrigen geschmiedet wurden, um sich selbst zu bereichern. Doch der Dreh- und Angelpunkt bleibt Manja, denn sie führt die Freunde zusammen und ist eine gute Seele dieses Buches.

Manja

Manja ist das Kind von zwei Menschen, die sich bei einem Konzertbesuch kennen gelernt haben. Sie verbindet direkt eine Art Anziehung und es kommt natürlich, wie es kommen musste, auch wenn dies sicher nicht üblich war für die Zeit. Doch Ihr Vater ist stark depressiv und bringt sich noch nach der Liebesnacht um. Manjas Mutter steht darauf hin allein da und lässt sich auf die Hochzeit mit einem anderen Mann ein, den sie eigentlich nicht lieb, der aber jedoch für sie sorgen kann. Es läuft auch zunächst alles ganz gut, es kommt zu noch zwei weiteren Kindern, die dann auch von dem Ehepaar sind, doch irgendwann findet Manjas Stiefvater heraus, dass er eben nur der Stiefvater ist und verlässt daraufhin die Familie. Er hat Manja sehr geliebt und muss das Ganze erst einmal verdauen, was man ja auch irgendwie nachvollziehen kann. Und für Manja ist das Alles auch gar nicht so schlecht, denn ihre Mutter muss aus finanziellen Gründen mit den Kindern umziehen und Manja lernt Karl kennen, dessen Mutter Manja und ihre Mutter schon vom gemeinsamen Aufenthalt im Krankenhaus während der ersten Tage nach der Geburt kennt. Manja ist ein sehr liebes und verständnisvolles Kind, sie greift ihrer Mutter sehr oft unter die Arme, da sie überfordert scheint. Außerdem ist es so, dass jeder Manja direkt ins Herz schließt, da sie eine Art Aura zu umgeben scheint, der man sich nur schwer entziehe kann. Sie wird oft als traurig und nachdenklich geschrieben, aber sie strahlt auch Lebensfreude aus. Auch Karl freundet sich direkt mit ihr an und ist sozusagen ihr erster echter Freund. Karl zeigt ihr bald darauf eine alte Ruine, die für die Beiden zum Treffpunkt wird und irgendwann dann für alle fünf Kinder. Ihr könnt euch vorstellen, dass es leider nicht so schön in Manjas Leben bleibt, aber ich finde, dass solltet ihr selbst lesen 🙂 .

Meine Gewinnspielfrage

Hattet ihr einen geheimen Ort, gemeinsam mit euren Freunden?

Der Gewinn

1 x Print Manja

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel:

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist.
Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen.
Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von buchreisender.de organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Das Gewinnspiel endet am 20.05.2016 um 23:59 Uhr.

Advertisements

9 Kommentare zu „Blogtour „Manja“ Tag 1

  1. Hallo guten Abend,
    Danke für deinen Beitrag. Ich kann mich leider spontan auch nicht an einen solchen Ort erinnern. Aber ich hätte es schön gefunden.
    LG Bettina Hertz

    Gefällt 1 Person

    1. Langweilig fand ich das Buch überhaupt nicht, aber ja, schwer geschrieben war es auf jeden Fall. Aber das Thema selbst und auch die Geschichte an sich finde ich sehr interessant und spannend. Es hätte nur auf einige Textzeilen verzichtet werden können.

      Gefällt mir

Mir einen Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s