Die Walfängerin

walfängerin 2Die Walfängerin

Ines Thorn

Rütten & Loening (14. März 2016)

368 Seiten

Bestellen auf Amazon

Rückentext

Eine Frau und das wilde Meer

Sylt im 18. Jahrhundert: Die junge Maren lebt als Tochter eines Fischers in Rantum. Ihre Zukunft liegt klar vor ihr: Sie wird Thies Heinen heiraten, mit dem sie aufgewachsen ist. Doch plötzlich hält der mächtigste Mann der Insel um ihre Hand an: Kapitän Rune Boys. Maren wagt das Undenkbare. Sie lehnt ab. Als ihre Familie jedoch nach einem Sturm finanziell ruiniert ist, muss sie ausgerechnet Boys um Hilfe bitten. Er macht ihr einen ungeheuerlichen Vorschlag: Sie soll mit ihm auf Walfang gehen, danach seien alle Schulden beglichen.

Eine große, schicksalhafte Liebesgeschichte vor historischer Sylt-Kulisse. Von einer Meisterin des historischen Romans

Allgemeines zu Buch und Autor

Ines Thorn wurde 1964 in Leipzig geboren. Nach einer Lehre als Buchhändlerin studierte sie Germanistik, Slawistik und Kulturphilosophie. Sie lebt und arbeitet in Frankfurt am Main. Zuletzt erschienen ihre Romane »Das Mädchen mit den Teufelsaugen«, »Teufelsmond« und »Wolgatöchter«. (Quelle: Amazon.de)

Mir hat dieses Buch unheimlich gut gefallen, ich war von der ersten Seite an begeistert und war wirklich traurig, dass dieses Buch so schnell zu Ende war! Ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung 🙂 .

Kritische Auseinandersetzung

Was mir an diesem Buch besonders gefallen hat, war der Schreibstil und zwar nicht nur, weil man das Buch unheimlich schnell lesen konnte und sehr wortgewandt, bildreich, aber ohne zu viele Beschreibungen geschrieben wurde, sondern vor allem, weil es ein historischer Roman ist und ich von diesem meist anderes gewohnt bin. Natürlich gibt es auch hier immer wieder „alte“ Worte, die aber den Sprachreichtum dieses Buch bereichern und gut zu verstehen sind. Auch die Grammatik ist hier und da etwas anders, als sie in anderen Romanen ist, aber insgesamt war es einfach stimmig und man hatte nicht das Gefühl, überfordert zu sein oder alles sehr langsam lesen zu müssen, wie es bei mir manchmal ist, wenn ich andere historische Romane lese.

Auch die Entwicklung der Protagonistin Maren hat mir äußerst gut gefallen, da sie sehr anschaulich war und vor allem auch nachvollziehbar. Anfangs ist sie noch sehr pubertär, ist aber auch im pubertären Alter, also passt das sehr gut. Doch dann passieren immer wieder Schicksalsschläge, die sie reifer werden lassen, bis wir am Ende eine recht moderne, selbstbewusste und auch selbst bestimmende Protagonistin haben. Man ist als Leser dabei, wie die junge Maren Erwachsen wird, vor allem an den Entscheidungen die sie anfangs trifft und die sie dann im weiteren Verlauf trifft, ist dies sehr gut zu erkennen. Ich finde, die Autorin hat dies sehr gut dargestellt und man kann als Leser mit Maren gemeinsam wachsen. Wobei ich sagen muss, dass man auch die junge Maren irgendwie verstehen kann, zumindest wenn man sich selbst in diese Situation und auch in dieses Alter zurückversetzen kann.

Die Geschichte selbst hat mich ein klein wenig an „Stolz und Vorurteil“ erinnert, Fans dieses Buches werden also entweder begeistert oder vielleicht auch enttäuscht sein, denn seien wir ehrlich, an Austen kommt niemand ran. Wobei dazu kommt, dass Maren mich anfangs eher an Lydia Bennet erinnert und später dann durch aus zu einer Person ähnlich Elisabeth wird, wenn auch nur charakterlich und nicht intellektuell. Allerdings war die Idee, den Walfang in dieses Buch mit einzubringen wirklich mal etwas ganz anderes, zumindest ich habe noch kein Buch mit diesem Thema gelesen (Moby Dick mal außen vorgelassen). Man kann hier wirklich noch was lernen, denn alles ist wirklich sehr genau und verständlich geschrieben. Man merkt, dass die Autorin wirklich gut recherchiert hat.

Fazit

Ich finde dieses Buch wirklich toll und meiner Meinung nach lohnt es sich, dieses Buch mal zu lesen. Es gibt Action, Historisches und gleichzeitig auch noch einen Liebesroman. Wer kann denn da bitte noch „Nein“ sagen? 😉

 

 

Advertisements

Mir einen Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s