Die verlorenen Zeilen der Liebe

Die-ZeilenDie verlorenen Zeilen der Liebe

Astrid Korten

Montlake Romance (16. Februar 2016)

198 Seiten

Bestellen bei Amazon

Rückentext

Kurz vor ihrer Hochzeit erhält Chloé ein Bündel Briefe ihrer vor zwei Jahren verstorbenen Schwester Lilly. Sie erfährt darin vom Leben und Lieben ihrer Schwester und von den Menschen im Café de Flore in Paris, wo Lilly einen einflussreichen und charmanten Geschäftsmann kennenlernt. Trotz aller Warnungen stürzt sich Lilly in eine Affäre mit dem verheirateten Mann, dessen Identität sie in ihren Zeilen nicht preisgibt. Sie nennt ihn nur Monsieur Inconnu. Doch dann beendet er jäh die Beziehung und zerstört Lillys Träume. Sie zerbricht.

Lillys verlorene Zeilen erschüttern Chloé zutiefst und sie wird gezwungen, sich mit der schweren Schuld ihrer Familie auseinanderzusetzen, die auch ihre Zukunft beeinflussen wird.

Ein gefühlvoller Roman voll Poesie und Liebe, der unter die Haut geht und mit einem verblüffenden Ende aufwartet.

Allgemeines zu Buch und Autor

Astrid Korten hat in den Niederlanden Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeite hiernach als Geschäftsführerin in verschiedenen Firmen. Sie schreibt normallerweise Thriller, die sehr gut recherchiert sind, doch mit „Die verlorenen Zeilen der Liebe“ hat sie ihren ersten Liebesroman geschrieben. Wenn ihr gern noch mehr über die Autorin wissen möchtest, schaut doch mal auf ihrer Website vorbei 🙂 .

Mir hat dieses Buch gut gefallen, ich musste anfangs erst hineinfinden, doch zur Mitte hin hatte es mich wirklich gepackt und das Ende kam einfach unglaublich überraschend und ich musste es erst mal verarbeiten.

Kritische Auseinandersetzung

Wie bereits erwähnt musste ich mich in den Schreibstil erst einmal hineinfinden, denn es ist schon sehr „poetisch“ (tut mir leid, ich weiß gerade nicht, wie es anders ausdrücken soll 😀 ) . Der Schreibstil ist aber trotzdem „interessant“, denn auch er liest sich einfach mal anders, als er in normalen Liebesromanen vorkommt (zumindest nicht in denen, die ich lese) .

Es ist eben keine ganz so einfach Sprache und das nicht, wegen vieler Fremdwörter. Ich habe zwar (allein schon auf de Gymnasium) schon viele Bücher gelesen, die eben eine solche „höhere“ Sprache haben, dennoch ist etwas schon etwas anderes, als die anderen Bücher, die ich normalerweise so lese. Dennoch finde ich diese Sprache sehr, sehr schön, mir hat das wirklich gut gefallen und es hat mir viel Freude gemacht, mal wieder etwas auf diesem doch etwas anderen Sprachniveau zu lesen.

Ebenfalls war es ein Problem für mich, eine Bindung zu Lilly aufzubauen, ich fand sie ziemlich unsympathisch und konnte ihre Handlungen überhaupt nicht nachvollziehen, genauso wenig wie ihre Gedanken. Hierzu kann ich aber nur sagen, man muss bis zum Ende durchhalten, denn am Ende wendet sich alles, die ganze Geschichte steht auf de Kopf und man kann sich doch noch in Lilly einfühlen.

Das Ende ist für mich einfach das Beste an dem ganzen Buch (und zwar nicht, weil es dann endlich aus war, keinesfalls!). Es dreht die ganze Geschichte um und ist so überraschend und vor allem auch erschreckend. Der Leser rechnet niemals mit diesem Geschehen und ich für meinen Teil war erst mal völlig baff und hab das Ende gleich zweimal gelesen, da ich es einfach nicht so richtig glauben konnte. Man erfährt Dinge, die man während des Lesens natürlich noch nicht weiß und das ändert dann auch den Blick auf dieses Buch.

Fazit

Dieses Buch ist absolut empfehlenswert. Es ist kein Abklatsch von etwas anderem und einfach mal etwas ganz anderes, aber eben auch etwas niveauvolleres. Mir hat es wirklich gut gefallen und ich glaube, ich werde es noch einmal lesen, mit dem Wissen, was ich ja nun habe, um zu schauen, wie ich es jetzt finden werde. Wer also mal einen richtig guten Liebesroman lesen möchte, der aber nicht so ist, wie die anderen gängigen Liebesromane, der wird hier eindeutig gut bedient!

Advertisements

Mir einen Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s