Before us

img_20160404_173442.jpgBefore us

Anna todd

Heyne Verlag (8. März 2016)

400 Seiten

Bestellen bei Amazon

Rückentext

Bevor Hardin Tessa begegnete, war er voller Wut und zerstörerischer Leidenschaft. Als er sie traf, wusste er sofort, dass er sie brauchte. Für sich allein. Ohne sie würde er nicht überleben. Und er würde nie mehr der sein, der er einmal war …
Nichts ist so, wie es scheint: Hardins Bericht von seinen ersten Begegnungen mit Tessa wird das Bild vom skrupellosen Bad Guy, der den unschuldigen Engel verführt, in ein ganz neues Licht rücken.

Allgemeines zu Buch und Autor

Die Autorin Anna Todd wurde durch die Plattform “Wattpad” entdeckt und erhielt auch so ihren Vertrag mit dem Autor. Sie lebt mit ihrem Mann in Austin, Texas. Bisher hat sie “nur” die After-Reihe veröffentlicht.

Wer eine neue Geschichte erwartet, liegt mit „Before us“ nicht richtig, denn es erzählt hauptsächlich die Geschichte von „After Passion“ aus Hardins Sicht, aber auch Teile der anderen drei Bücher. Es war also nichts „Neues“, was aber nichts daran ändert, dass es sehr interessant zu lesen war und für Fans wahrscheinlich auch als „Muss“ gilt.

Kritische Auseinandersetzung

Zur Geschichte dieses Buches brauche ich euch vermutlich nichts zu sagen, denn ich denke, wer das fünfte Buch zur „After-Reihe“ lesen möchte oder sich dafür interessiert, wird wohl bereits die anderen gelesen haben. Ich kann hier auch wirklich nur empfehlen, erst die anderen Bücher zu lesen, denn nur so kommt man mit und kann alles wirklich verstehen, da manches eben auch nicht mehr so ausführlich „bearbeitet“ wird, wie in der eigentlichen After-Reihe.

Ich finde es sehr interessant, die Beziehung von Tessa und Hardin mal aus seiner Sicht zu lesen. es gibt zwar auch in anderen Büchern immer mal wieder Abschnitte oder sogar Kapitel aus Hardins Sicht, doch gerade das erste Buch ist ausschließlich aus Tessas Sicht geschrieben, weswegen „Before us“ wahrscheinlich größtenteils aus dem ersten Band besteht. Einiges gibt nun Sinn oder man hat zumindest eine andere Sichtweise darauf, denn so schlimm Hardin auch immer rüberkam, wenn mal seine Seite betrachtet, ist Tessa auch nicht unbedingt besser. Vor allem finde ich interessant, dass ich jetzt einige Dinge bzw. Eigenschaften an ihm verstehen kann, die ich vorher einfach nur nervig fand.

Der Schreibstil ist natürlich wie gewohnt, es macht absolut süchtig und ich bin immer wieder erstaunt, wie schnell ich ihre Bücher lesen kann. Man kann kaum aufhören und das obwohl man den Hergang der Geschichte ja eigentlich schon kennt. Die Sichtweisen der anderen Charaktere haben mir ebenfalls sehr gut gefallen, denn es wird nicht nur aus Hardins Sicht geschrieben, sondern auch noch aus der Sicht des ein oder anderen Charakters, den man in der eigentlichen Reihe schon kennen lernen durfte… aber ich möchte euch da natürlich nicht die Überraschung nehmen.

Abschließend kann ich eigentlich nur noch anbringen, dass das Buch nicht unbedingt notwendig ist. Natürlich ist es für eingefleischte Fans auf jeden Fall etwas, aber wenn man die After-Reihe gelesen hat, weiß man ja eigentlich, was passiert und man muss schon selbst entscheiden, ob man das wirklich nochmal lesen möchte, nur eben von Hardin erzählt oder ob es einmal reicht.

Fazit

„Before us“ ist ein durchaus gutes Buch, dass man als Fan wie auch aus Interesse lesen kann, was man aber auch nicht unbedingt gelesen haben muss. Interessant ist es allemal und auch sicher kein Reinfall, aber eben auch nichts Neues.

 

Advertisements

Mir einen Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s