Blogtour „Schrank am Strand Tag 3

12801334_1007284845998469_6170398772193274831_n

Ich hoffe euch haben die bisherigen Beiträge zur Blogtour „Schrank am Strand“ gefallen und ihr schaut euch gern unsere Beiträge an 🙂 . Wie das Buch sind auch unsere Themen etwas tiefgründiger und vor allem auch sehr komplex, aber ihr konntet ja bereits in meiner Rezension lesen, dass das Thema dieses Buch sehr interessant, aber eben auch ein nicht allzu leichtes Thema ist. Ich werde euch heute etwas über die Protagonistin Lena erzählen, die ein sehr interessanter Charakter ist.

Lena ist mittleren Alters, sie hat einen Job, den sie von zu Hause ausführen kann. Dies ist auch unbedingt notwendig, denn Lena leidet unter sozialen Ängsten und „traut“ sich nicht, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten, nur wenn es wirklich nicht anders geht. Zudem leidet sie unter starken Panikattacken, die sie nur schwer im Griff hat.

Zu Anfang des Buches erfahren wir, dass Lena sich Urlaub von ihrem Job genommen hat,

beach-563073_640
pixabay.com

drei Wochen um genau zu sein und sich ihr „Traumhaus“ als Ferienhaus gemietet hat. Dieses Haus liegt am Rande eines Städtchens auf einer Insel, vermutlich in der Nordsee. Schon ganz am Anfang lernen wir, dass Lena unter Panikattacken und sozialen Ängsten leidet, denn sie muss zur Schlüsselübergabe, um ihr Ferienhaus betreten zu können. Dort lernen wir auch etwas kennen, mit dem Lena versucht, ihre Angst unter Kontrolle zu halten, nämlich Mantras.

 

Lena ist ein ziemlich zurückgezogener Mensch, sie ist sehr introvertiert, was wahrscheinlich aus ihrer Krankheit folgt, doch als sie den jungen Lasse kennen lernt, spürt man, dass sie schon gern Kontakt zu anderen Menschen hätte und ein Kind scheint ein guter Anfang zu sein, da lasse es ihr auch recht leicht macht. Parallel zum Kontakt zu Lasse findet auch ein Austausch per „Flaschenpost“ (oder in diesem Fall per

drift-wood-1048932_640
pixabay.com

Marmeladenglas) statt. Denn Lena findet am Strand eben jenes Marmeladenglas mit einer Nachricht drin, die scheinbar an sie gerichtet wurde. Dieser Kontakt fällt Lena bedeutend leichter, trotzdem kann man merken, dass Lena ein sehr empathischer Mensch ist.

 

Ebenfalls relativ am Anfang des Buches erzählt Lena dem Leser, dass sie einst eine Beziehung führte, doch diese ist in die Brüche gegangen, unter anderem wegen ihrer Ängste und weil sie sich nur schlecht mit Gefühlen befassen kann.

„Ich habe nie gelernt, wie man mit Gefühlen umgeht, wie man sie aushalten kann. In meiner Familie wurde über Gefühle nicht gesprochen, es war fast so, als würde es keine geben.“

aus: „Schrank am Strand“ von Heike Karen Gürtler, Seite 42

Der Ursprung ihrer Krankheit scheint schon im Kindesalter zu liegen, auch wenn es sich sicher immer weiter verschlimmert hat und das Beenden der Beziehung auch einen Teil dazu beigetragen hat.

Trotz ihrer beginnenden „Beziehungen“ zu Lasse und dem anonymen Briefe-Schreiber, braucht Lena einen Ort, an dem sie vollkommen für sich sein kann und als sie während eines Spazierganges am Strand einen Schrank findet, glaubt sie den idealen Ort gefunden zu haben. Sie schließt sich in ihm ein und genießt dieses Gefühl, nur bei sich selbst zu sein, keine Angst haben zu müssen und eben einfach mal völlig zu entspannen und ruhig zu sein. Doch dieses Gefühl, welches sie so dankbar entgegen nimmt, verändert sich im Laufe des Buches, während Lena immer mehr über ihr Leben nachdenkt.

Ich hoffe ich konnte euch Lena ein wenig näher bringen, sie ist wirklich ein sehr komplexer und vor allem überaus interessanter Charakter, den man wirklich zu schätzen lernt, im Laufe des Buches.

Nun zu meiner Gewinnspielfrage:

Habt ihr auch einen ganz persönlichen Rückzugsort?

Was gibt es zu gewinnen?

Hauptpreis

Ein Printexemplar von “Schrank am Strand” und eine Überraschung

2.-3.Preis

je ein Printexemplar von “Schrank am Strand”

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Blogtourfahrplan

Der Tourplan:

Alle Beiträge gehen am jeweiligen Tourtag um 17 Uhr online!

19.03.

Schrank am Strand – Welten in einem Wort

Annett von

www.reading-books.de

20.03.

Interview

Jacqueline von

www.linejasmin.blogspot.de

21.03.

Lena

Tamara von

www.tamysbuecherwelt.wordpress.com

22.03.

Panikattacken/Angststörungen

Manja von

www.manjasbuchregal.de

23.03.

Inselfeeling

Rachel von

www.chellushsbookworld.blogspot.de

Bewerbung bis einschließlich 24.03.2016 möglich

Advertisements

8 Kommentare zu „Blogtour „Schrank am Strand Tag 3

  1. Hallo ,
    Interessanter Beitrag .
    Mein ganz persönlichen Rückzugsort ist mein Bücherzimmer wo ich lesen ,
    Musik hören kann aber auch Fussball schauen kann ( Mein Mann mag kein Fussball)
    Ich wünsche Dir schönen Abend 🙂

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo,
    gerne bin ich auch heute auf deinem Blog dabei 🙂
    Mein persönlicher Rückzugsort ist – auch wenn es komisch klingt – mein Auto. Wenn ich mich da rein setze, den V8 starte und einfach durch die Gegend cruise dann kann ich total herunter kommen und für eine gewisse Zeit meine Sorgen vergessen.

    Liebe Grüße
    Sonja

    Gefällt 1 Person

  3. Mein Rückzugsort ist mein Arbeitsraum. Hier kann ich schalten und walten, wie’s mir gefällt und natürlich auch mal die Seele baumeln lassen und ein schönes Buch lesen.
    PS: Interessanter Beitrag.

    Viele bibliophile Grüße
    Jennifer

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo und schöne Ostern!
    Mein Garten ist mein Rückzugsort, meine Ruhezone. Bei meinen Enten und Hühnern.
    Das Buch hört sich so klasse an 😍
    Ich wünsche wunderbare Feiertage. Vielleicht auch ein bisschen an deinem Rückzugsort.

    Ganz liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

Mir einen Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s