Blogtour „Aprikosenküsse“ Tag 3

12717944_1070833186317950_930537769950876664_n

Heute begrüße ich euch zum dritten Tag unserer Blogtour zu „Aprikosenküsse“ von Claudia Winter. Ich hoffe, euch haben die bisherigen Beiträge gut gefallen und ihr habt schon fleißig versucht, die Buchstaben für das Lösungswort zu finden 😉 . Dazu aber später mehr.

Ich möchte euch heute die Protagonisten Hanna und Fabrizio ein wenig vorstellen, damit ihr wisst, auf welch tollte Charakteren ihr euch beim Lesen einlasst 😀 .

Hanna

home-office-336373_640Hanna ist eine junge Food-Journalistin, die in vielen Restaurants gefürchtet ist, aber auch nicht minder respektiert wird. Sie geht ihrem Job mit Eifer nach und weiß ganz genau, was sie tut. Ihr Job ist ihr Leben und spielt eine sehr große Rolle in ihrem Leben, sie ist sehr engagiert und nimmt ihn sehr ernst. Das einzige Problem ist, dass Giuseppa Camini stirbt, nachdem sie Hannas Bericht über ihr „Tre Camini“ gelesen hat. Doch Hanna hat auch einen kleinen „Makel“, wenn sie nervös wird, dann zeigt sie leicht kleptomanische Züge und steckt irgendetwas ein, um ihre Nerven zu beruhigen. Ihr muss man allerdings zu Gute halten, dass sie alles wieder an die rechtmäßigen Besitzer zurückschickt. Damit gerechnet, dass sie mal eine Urne samt Inhalt stehlen würde, hat sie aber gewiss nicht. Zu ihrer Kollegin Claire hat sie ein sehr gutes, freundschaftliches Verhältnis und im Laufe des Buches nimmt Claires „Stimme“ auch immer wieder den Platz ihres „Gewissens“ ein. Claire steht ihrer Freundin und Kollegin mit Rat und Tat zu Seite und man merkt, dass sie eine wichtige Rolle in Hannas Leben einnimmt. Auch ihr Vorgesetzter hält sehr viel von Hanna und unterstützt sie, wo er kann, obwohl sie einige Berichte über Restaurants geschrieben hat, die zu Prozessen geführt haben. Dennoch ist er es, der sie dazu „verdonnert“ sich bei den Caminis zu entschuldigen und somit auch stark an den weiteren Geschehnissen beteiligt. Ganz anders ist das Verhältnis zu ihrer Mutter. Hanna liebt ihre Mutter sehr, doch sie sehen sich selten und wenn sie sich sehen oder telefonieren, ist ihre Mutter meistens abwesend oder mit ihren Gedanken bei ihrer eigenen Arbeit. Oft hört ihre Mutter auch gar nicht wirklich zu, beispielsweise merkt sie berlin-1079616_640erst nahe dem Ende des Buches, dass Hanna sich in Italien befindet. Hanna lebt übrigens in Berlin, weswegen sie anfangs auf dem „Tre Camini“ so einige „Luxusprobleme“ hat. Ihr werdet aber im Laufe der Lektüre merken, dass hinter Hanna sehr viel mehr steckt, als eine erfolgreiche Journalistin, denn sie ist vor allem ein lieber, höflicher und freundlicher Mensch mit einem großen Herzen.

Fabrizio

tuscany-964330_640Fabrizio ist ein noch komplexerer Charakter als Hanna, denn er ist sowohl ein freundlicher Familienmensch, der auch gern der ein oder anderen Frau den Kopf verdreht (ohne sich aber selbst den Kopf verdrehen zu lassen),  als auch ein manchmal engstirniger Einzelgänger, der seinen Kopf versucht, durchzusetzen. Eben ein echter Italiener 😀 .Er liebt seine Familie, vor allem seine Nonna Giuseppa über alles und dementsprechend am Boden ist er, als sie bei einem Arztbesuch in Deutschland stirbt, nachdem sie einen Artikel über das „Tre Camini“ gelesen hat. Marco, Fabrizios Bruder, ist so ziemlich das genaue Gegenteil von ihm und die Beiden streiten relativ häufig und sind auch meistens nicht einer Meinung. Während Fabrizio ein Macher ist und sich eigentlich durch kaum etwas aufhalten lässt, sobald er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, ist Marco ein Denker und versucht, Probleme schon zu beseitigen, bevor sie überhaupt entstehen. Ihr könnt euch vorstellen, dass das zu einigen Reibereien führt, auch wenn sowohl Fabrizio als auch Marco im Grunde nur das Beste für ihre Familie imapricot-138874_640 Sinn haben. Man kann sich bei allen Charakteren auf echtes italienisches Temperament einstellen 😉 . Sehr wichtig sind für Fabrizio vor allem auch seine Aprikosenbäume, mit denen er gern den Aprikosenlikör seiner Nonna herstellen und exportieren möchte, was aber ohne das Rezept, welches nach Nonnas Tod aber niemand mehr kennt, unmöglich scheint. Sein Bruder will die Plantage am liebsten verkaufen, doch Fabrizio setzt alles daran, dass dies nicht passiert und hofft darauf, dass er das „Tre Camini“ einmal leitet. Ob das passiert müsst ihr aber natürlich selbst lesen 😉 .

Das waren die beiden Hauptcharakteren, selbstverständlich gibt es noch weitere liebevoll gestaltete Charaktere und ihr wisst auch noch längst nicht alles über Hanna und Fabrizio, doch ich möchte an dieser Stelle nicht zu viel vorwegnehmen und hoffe, dass sie euch auch mit einem kleineren Einblick überzeugen können, dieses wunderbare, leichte, lustige Buch zu lesen 🙂 .

Gewinnspiel 

Bei der Blogtour hat sich jeden Tag ein Buchstabe in den Beiträgen versteckt. Bei den Rezepten sind es sogar zwei Buchstaben.
In der richtigen Reihenfolge ergeben sie das Lösungswort, das gesucht wird.
Hast du unser Lösungswort erraten? Dann sende es per Mail an info@buchreisender.de mit dem Betreff
„Aprikosenküsse“.
 

Gewinn

10383019_1078434772224458_5487866885632418826_n
Ein signiertes Prinexemplar

 

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel:

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen.
Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von buchreisender.de organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Das Gewinnspiel endet am 23.03.2016 um 23:59 Uhr.

Blogtourfahrplan:
18.03 Buchvorstellung mit Leseprobe bei Wurm sucht Buch
19.03 Die Toskana Land, Leute & Essen bei Buchreisender
20.03 Protagonistenvorstellung bei mir
21.03 Foodjournalismus & Restaurantkritiker bei Tines Wortwölkchen
22.03 Autorenvorstellung mit Interview bei The passion of book
23.03 Aprikosen -Rezepte auf allen Blogs 24.03 Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs

Advertisements

Ein Kommentar zu „Blogtour „Aprikosenküsse“ Tag 3

Mir einen Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s