Lesestatistik September 2015

Ab diesem Monat möchte ich euch meine Lesestatistik vorstellen, ich bin mir zwar sicher, dass es nicht immer so viele sein werden wie diesen Monat, aber egal 😀

Ich stelle euch erst kurz die Bücher vor, natürlich mit Klappentext und verlinke die Rezension, falls diese bereits online ist. Und am Ende schreibe ich euch dann meine Statistik.

wpid-20150901_104102.jpgKira leidet unter der übertriebenen Eifersucht, dem Jähzorn und den zunehmenden Handgreiflichkeiten ihres Mannes. Als sie mit der Hilfe ihrer besten Freundin Juliane versucht, aus der Ehe mit Jonas zu fliehen, bringt sie nicht nur sich selbst in Lebensgefahr. Sie ahnt nicht, dass er vor nichts zurückschreckt, um sie zu finden und wieder in seine Gewalt zu bringen. Zur Rezension

wpid-20150926_132801-1.jpg

Hazel Grace und Augustus lernen sich in einer Selbsthilfegruppe für Krebspatienten kennen. Was hier beginnt, ist eine der ergreifendsten und schönsten Liebesgeschichten der Literatur.

wpid-screenshot_2015-09-23-13-04-13.png

Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück – ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen? Zur Rezension

wpid-img_20150913_170830.jpg

Zwei Verliebte, 14 Erzähler – eine außergewöhnliche romantische Komödie zum Mitverlieben und Mitleiden

Lea und Gabe wären das perfekte Paar. Das erkennen alle um sie herum: der beste Freund, die Mitbewohnerin, ja sogar der Busfahrer und die Starbucks-Bedienung. Sie haben denselben College-Kurs belegt, sie bestellen das gleiche Essen, die mögen dieselben Filme. Aber obwohl die Luft zwischen ihnen knistert und alle Vorzeichen stimmen, scheinen sie den richtigen Augenblick immer zu verpassen. Werden Lea und Gabe es schaffen, trotzdem zueinanderzufinden? Zur Rezension

wpid-img_20150913_170749.jpg

Wie sage ich meinem Kind, dass ich sterben muss? Gar nicht, beschließt Eleanor, als sie von ihrer Brustkrebserkrankung erfährt. Ihre achtjährige Tochter Melissa soll so lange wie möglich eine unbeschwerte Kindheit haben. Stattdessen sammelt Eleanor Gedanken, Erinnerungen und gemeinsame Erlebnisse in einem Buch, das sie bei ihrem Anwalt hinterlegt. Wie fühlt es sich an, wenn die Mutter ohne Abschied geht? Auch siebzehn Jahre danach fühlt Melissa sich unvollständig. Gerade hat sie den Heiratsantrag ihres Freundes Sam abgelehnt, den sie doch innig liebt. Da bekommt sie ein kleines Buch zugestellt – ein Buch, aus dem noch einmal ihre Mutter zu ihr spricht. Es ist voller Rezepte, für die Küche und fürs Leben. Und voller Liebe. Melissa beginnt zu verstehen, was Eleanor für sie getan hat. Sie erkennt, wie sehr sie geliebt wurde. Und sie weiß jetzt, dass sie es auch kann: der Liebe vertrauen. Zur Rezension

wpid-20150919_150739-1.jpg

Lucy Valentines Familie besitzt eine ganz besondere Partnervermittlungsagentur. Das Erfolgsgeheimnis: Die Valentines können auf zauberhafte Weise erkennen, wer zueinander passt. Nur Lucy hat diese Fähigkeit nicht, dafür kann sie verlorene Dinge wiederfinden. Autoschlüssel, einzelne Socken – und seit Neuestem auch verlorene Lieben. Doch als sie in einen Mordfall verwickelt wird, muss Lucy ihre Gabe auch für weniger romantische Dinge einsetzen. Immerhin kann sie so wenigstens die Hilfe des attraktiven Privatdetektivs Sean in Anspruch nehmen … Zur Rezension

wpid-20151004_083042-1.jpg

Er weiß nicht, wie er heißt. Er hat keine Ahnung, wo er herkommt. Er kann sich nicht erinnern, wie er nach Berlin kam, und seit wann er hier auf der Straße lebt. Die Obdachlosen, mit denen er umherzieht, nennen ihn Noah, weil dieser Name tätowiert auf der Innenseite seiner Handfläche steht. Noahs Suche nach seiner Herkunft wird zu einer Tour de force. Für ihn und die gesamte Menschheit. Denn er ist das wesentliche Element in einer Verschwörung, die das Leben aller Menschen auf dem Planeten gefährdet und schon zehntausende Opfer gefunden hat.

wpid-20150926_132814-1.jpg

John Rothstein hat in den Sechzigern drei berühmte Romane veröffentlicht, seither aber nichts mehr. Morris Bellamy, ein psychopathischer Verehrer, ermordet den Autor aus Wut über dessen »Verrat«. Seine Beute besteht aus einer großen Menge Geld und einer wahren Fundgrube an Notizbüchern, die auch unveröffentlichte Romane enthalten. Bellamy vergräbt vorerst alles – und wandert dummerweise für ein völlig anderes Verbrechen in den Knast. Jahre später stößt der Junge Peter Saubers auf den »Schatz«. Nach seiner Haftentlassung kommt Bellamy dem ahnungslosen Peter auf die Spur und macht Jagd auf ihn. Kann Bill Hodges, den wir als Detective a. D. aus Mr. Mercedes kennen, den Wahnsinnigen stoppen? Zur Rezension

wpid-screenshot_2015-10-04-08-31-54.png

Als Kelsea Glynn an ihrem neunzehnten Geburtstag den Thron des magischen Königreiches Tearling besteigt, tritt sie ein schweres Erbe an: Die mächtige Herrscherin des Nachbarlandes Mortmesne bedroht Tearling, das eigene Volk begegnet ihr mit Misstrauen, und an ihrem Hof findet sie einen Sumpf von Machtgier, Lügen und Intrigen vor. Kelsea weiß, sie darf sich keinen einzigen Fehler erlauben, wenn sie überleben will. Sie wird all ihren Mut, ihre Klugheit und Stärke brauchen, um eine wahre Königin zu werden – die legendäre Königin von Tearling . . .

Neunzehn Jahre lang führte die junge Prinzessin Kelsea Glynn ein abgeschiedenes Leben in der Obhut ihrer Pflegeeltern. Nun ist der Tag gekommen, an dem sie von der Leibwache ihrer verstorbenen Mutter an den Königshof zurückeskortiert wird, um die Herrschaft über das magische Königreich Tearling anzutreten. Doch Tearling ist ein armes Land, ständig bedroht von seinem mächtigen Nachbarn Mortmesne. Um ihre Herrschaft zu sichern, schloss Kelseas Mutter einst einen verhängnisvollen Pakt. Einen Pakt, dessen Konsequenzen Kelsea nun zu spüren bekommt, denn es trachtet ihr nicht nur die Rote Königin von Mortmesne nach dem Leben, auch ihr Hofstaat, schlimmer noch, ihr eigenes Volk misstraut ihr. Nur wenn sie einen Weg zu ihrem magischen Erbe findet, kann Kelsea ihre Untertanen vor Mortmesne schützen. Falls sie lange genug auf dem Thron sitzt. Falls sie lange genug überlebt . . .

wpid-screenshot_2015-09-26-10-09-42-1.png

Auf leisen Pfoten tapst der Tod ins Haus.

Andrea Holmer lebt auf dem Land und hat ein großes Herz für Tiere. Als ihre Schwester, die Tierschützerin Birgit Graf, eine aus dem Versuchslabor gerettete schwangere Katzendame bei ihr unterbringen möchte, kann sie nicht nein sagen. Auch ihre zehnjährige Tochter Lisa freut sich über das neue Haustier, das schon bald seine Jungen zur Welt bringt. Die Holmers verteilen den üppigen Wurf an tierfreundliche Menschen in ihrem Umfeld, müssen aber schnell feststellen, dass diese Tiere überhaupt nicht menschenfreundlich sind.

Sie wissen, wo es weh tut. Und sie vermehren sich rasant. Zur Rezension

Insgesamt habe ich im September also 10 Bücher gelesen. Das finde ich persönlich schon ziemlich gut 😀 . Zusammengezählt waren dass 3.839 Seiten und somit ca. 128 Seiten pro Tag.

Stellt ihr auch eure Lesestatistiken auf? Wenn ja, dann schreibt mir das doch mal, würde mich sehr interessieren. Ich finde das sehr interessant und mich persönlich hat auch überrascht, was ich alles so lese, von Thriller über Fantasy bis hin zur Liebesschnulze 😀 .

 

 

Advertisements

4 Kommentare zu „Lesestatistik September 2015

    1. Hallo Mimi 🙂
      Du bringst deine Statistiken einfach auf den Punkt, dass gefällt mir gut 🙂 . Mal schauen, vielleicht ändere ich es ja noch. Bei meiner Version finde ich aber gut, dass man nochmal einen kompletten Überblick über alle Bücher hat und die Rezensionen verlinkt sind, zum Anschauen, falls jemanden etwas interessiert. Schaffst du es denn, immer alle Bücher zu rezensieren die du gelesen hast oder machst du das auch mal im Monat danach oder so?
      LG Tamy

      Gefällt mir

      1. Hallo Tamy,
        die Bücher sind meist mit den Rezis verlinkt. Im September war Ausnahmezustand. Ich hatte die letzten drei Bücher nicht rezensiert, aber sehr wohl in die Statistik aufgenommen. Es geht ja um die Anzahl der gelesenen Bücher. Daher muss ich jetzt noch im Oktober „nacharbeiten“ und ein mittlerweile rezensiertes Buch verlinken. Aber das war „Ausnahmezustand“.
        Ich rezensiere gerne zeitlich nah, da ich dann noch mit den Gedanken in dem Buch drin bin. Sonst muss ich später zu viel nachschlagen.
        LG Mimi

        Gefällt mir

Mir einen Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s