Bücher verkaufen? Oder verschenken?

Heute möchte ich mal ein anderes Thema als Rezensionen behandeln.

Ich habe sehr viele Bücher, einige die ich hüte wie einen Schatz (*röchel… gollum.. 😀 ) aber auch welche, die ich zwar gelesen habe, aber die ich nicht unbedingt behalten möchte. Wieder andere Bücher haben mir persönlich einfach nicht zugesagt und ich habe sie gar nicht zu Ende gelesen.

Nun habe ich vor einiger Zeit versucht, ein paar Bücher bei einem gewissen Onlineportal zu verkaufen. Zunächst schien niemand meine Ware überhaupt auch nur zu sehen, doch dann stellten sich doch ein paar Anfragen ein, in denen es hieß, dass ich meine Bücher viel zu teuer verkaufen wollen würde. Ich habe also nachgedacht und überlegt, ob 5 Euro für ein Hardcover-Buch mit knapp 600 Seiten, dass mich selbst ursprünglich 19,99 Euro gekostet hat und das ich zudem nicht gelesen hatte (vielleicht 20 Seiten, mehr nicht), wirklich zu teuer ist.

Was möchten die Menschen denn? Neue Bücher, am besten auch noch aktuelle Bücher, für so wenig Geld wie möglich? Und am besten dann noch ohne Versandkosten? Ich finde das irgendwie unverständlich. CDs und DVDs und auch vieles andere, kann man gut verkaufen, aber Bücher nicht? Das man nicht viel Geld für ein Buch bezahlen möchte, dass schon fast auseinander fällt, das kann ich gut verstehen, aber Bücher die absolut in Ordnung sind?

Ich finde das sehr schade und es ist ja auch nicht so, als ob man ein Vermögen damit machen wollte. Letztendlich habe ich mich dann dazu entschlossen, die Bücher in eine Bücherbox zu bringen, wo sich jeder einfach Bücher mitnehmen kann und hoffe, dass sich irgendjemand darüber gefreut hat.

Habt ihr damit schon Erfahrungen gemacht? Und was macht ihr dann, versucht ihr die Bücher zu verkaufen oder verschenkt ihr sie auch? Das würde mich wirklich mal interessieren.

Advertisements

4 Kommentare zu „Bücher verkaufen? Oder verschenken?

  1. Bücher haben leider einen extremen Preisverfall – das ist gut für die Käufer, schlecht für die Verkäufer.
    Ich tausche daher meine Bücher (swapy, Tauschgnom) und ab und zu geht auch mal ein Schwung zu rebuy, aber da bekommt man natürlich auch nicht sehr viel dafür.

    Gefällt mir

    1. Ja, rebuy hatte ich auch schonmal überlegt, aber es ist ja doch viel Arbeit, alle einzuscannen und dann muss man die zur Post bringen und dafür bekommt man dann ein paar Cent. Dazu bin ich einfach zu faul, naja nicht unbedingt faul, aber das lohnt sich nicht für mich. Dann verschenke ich die lieber an jemanden, der nicht so viel Geld unter Umständen hat und mache ihm eine Freude.
      Aber swapy und Tauschgnom werde ich mir auch mal anschauen, danke dafür!

      Gefällt mir

  2. Ich habe meine alten Bücher bzw Bücher die ich nicht mehr wollte bei der Caritas abgeben allerdings hätte ich die BücherBox bevorzugt aber ich habe keine in meiner nähe zumindest nicht das ich wüsste

    Gefällt 1 Person

Mir einen Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s